Arbeitssicherheitseinlagen und Arbeitssicherheitsschuhe

Sie haben einen Beruf in dem Sie sehr viel stehen und/oder gehen müssen?

In einigen Branchen wie zum Beispiel Gastronomie, Handwerk, Pflegedienste oder Polizei können spezielle Arbeitssicherheitsschuhe und dafür passende Einlagen Ihre Beine und Füße unterstützen und nachweisbar entlasten. Mit den geeigneten orthopädischen „Berufsschuhen“ schaffen Sie somit eine Verbesserung für Ihren Alltag.

Welche Möglichkeiten bieten wir?

1) Pleil Vital Plus Arbeitssicherheitseinlagen (AS-Einlagen)

Was ist der Nutzen für Sie?

  • AS-Einlagen werden speziell auf Ihren Schuh angepasst
  • AS-Einlagen sind eine absolute Maßanfertigung für Sie als Kunden
  • AS-Einlagen wirken präventiv bei hoher Belastung
  • AS-Einlagen zeichnet eine lange Lebensdauer aus
  • AS-Einlagen sind vielseitig einsetzbarB. bei müden Beinen, brennenden Fußsohlen, Rückenschmerzen etc.
  • Mit AS-Einlagen können Fehlstellungen wie z.B. Fersensporn, Entzündung des Sohlenbands (Plantarfasciitis), Hallux Valgus, Schmerzen im Vorfuß, Metatarsalgie, Verkürzungsausgleich eines Beinlängenunterschieds und Knieschmerzen behandelt werden
Bild: Vital Plus Einlage; Pleil
Bild: Vital Plus Einlage; Pleil

Wie lange dauert die Herstellung?

Von der Erstuntersuchung bis hin zur Abgabe ist mit ca. 1 Woche zu rechnen (ausgeschlossen des Antrags bzw. nach Genehmigung)

Darf man die Einlagen aus den Freizeitschuhen in die Arbeitsschuhe stecken?

Grundsätzlich ist das ohne Probleme möglich. Aus materieller, wie hygienischer Sicht aber nicht zu empfehlen. Hier empfiehlt es sich für den alltäglichen Gebrauch separate Einlagen zu tragen. Hier ist als Zusatzversorgung mit 2 Paar pro Jahr mit einer Kostenübernahme der Gesetzlichen Krankenversicherung zu rechnen.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten einer Kostenübernahme

  1. Kosten werden vom Arbeitgeber oder selbst übernommen: Der Arbeitgeber hat die Möglichkeit für seine Mitarbeiter die Kosten einer AS-Einlagenversorgung zu übernehmen. Hierbei liegt der Preis bei rund 190€ brutto. Bei vorhanden Kooperationsverträgen zwischen Arbeitgebern und der Pleil GmbH kann dies auch abweichen.
  1. Kosten werden von der Rentenversicherung übernommen.Unter diesem Link finden Sie das entsprechende Formular. https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/G0130.html Nach 15 Jahre Beitragszahlung in die Rentenversicherung ist die Rentenversicherung der Ansprechpartner. Hierzu finden Sie noch weitere Informationen auf der Website der Rentenversicherung.
  1. Kostenübernahme durch Arbeitsamt: Zahlt man noch keine 15 Jahre in die RV ein, übernimmt die BfA die Kosten. Diese bleiben egal ob RV oder BfA bei rund 190€ brutto. Der Kostenvoranschlag geht direkt privat an den Kunden und wird von diesem persönlich entsprechend eingereicht.

 

 

2) Pleil Arbeitssicherheitsschuhe (AS-Schuhe)

  • Welche Vorteile haben Sie?
  • AS-Schuhe werden speziell auf den Sicherheitsgrad S1/S2/S3 angepasst
  • AS-Schuhe gibt es in verschiedenen Schuhweiten
  • Für AS-Schuhe können verschiedene Materialien verwendet werden
  • AS-Schuhe verfügen über einen stoßdämpfenden Schuhboden
  • Eine langlebige Verarbeitung zeichnet den AS-Schuh aus
  • AS-Schuhe werden individuell angefertigt
  • AS-Schuhe sind Din-Norm geprüft
  • AS-Schuhe sind vielseitig einsetzbarB.: Breiter Vorfuß, Rückenschmerzen, in Kombination mit Einlagen

Wie lange dauert die Herstellung?

Handelt es sich um eine Orthopädische Schuhzurichtung ist mit einer Woche zu rechnen.

Bei einem orthopädischen Maß-AS-Schuh ist mit 4-6 Wochen zu rechnen.

Die Kosten werden hier meist von der Berufsgenossenschaft übernommen und variieren entsprechend dem Befund. Das kann von Zehen/Fußamputation bis Sprunggelenksarthrose alles sein, meist aus Arbeitsunfällen.

Konfektionierte AS-Schuhe werden weder von der RV noch der BfA in der Regel übernommen. Hier gibt es aber auch Arbeitgeber, die diese Schuhe Ihren Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

Eine Schuhzurichtung kann für eine Ballenrolle, Schmetterlingsrolle für eine Metatarsalgie, Außen/Innenranderhöhung bei einseitiger Kniearthrose oder ein Verkürzungsausgleich bis 3cm bei einer Beinlängendifferenz erstellt werden.

Wichtig bei der Auswahl der Konfektionierten AS-Schuhe ist unbedingt auf deren Einlagentauglichkeit nach den Richtlinien der BGR 191 zu achten.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Zuerst ist eine ärztliche Verordnung (ein Rezept) notwendig. Diese wird zusammen mit weiteren Unterlagen aus dem Vermessungstermin bei uns bei der Berufsgenossenschaft eingereicht. Die Abwicklung des Kostenvoranschlags über nehmen wir als Serviceleistung. Sobald wir die Genehmigung der Berufsgenossenschaft haben, können wir in die Herstellung gehen.